Montag, 23. August 2010

alles mögliche

Heut traf ich mich zum Frühstück um 14 Uhr erst mal mit der Manu beim Beck - aber ich hatte meine Kamera vergessen und konnte deswegen gar keine Bilder machen.

Weil die Renate gestern keine Zeit hatte, wollte ich dann nachmittags die Hausordnung machen. Als ich aber heim kam, war der Hausgang feucht und offensichtlich hatte wer geputzt. Schade: Hab ich die Renate verpasst!

Also hab ich mich in den Waschkeller geschmissen und dort am Rand die verkleckerte Verfugung noch weggeschrubbt. Dabei stellte ich fest, dass die Wand hinter der Tür bis auf 1 m Höhe deutlich feucht war! Die Feuchtigkeit zog sich bis hinter ans Ende des Raumes - und spät in der Nacht, als ich noch mal nachschaute, hatte sie auch die Hälfte von der Seite gegenüber der Tür eingenommen. Wo, verdammt, kommt auf einmal die Feuchtigkeit her?? Es hat doch gar nicht geregnet? Das verstehe ich nicht!

Allemal räumte ich am Dachboden das Ikea-Regal leer und karrte das bis runter in den Waschkeller. Dabei hab ich mir noch ganz übel die Finger eingezwickt, aua. Aber als das Regal unten war, konnte ich endlich alles einräumen, was seit Monaten so überall im Hof und Keller rumfliegt, also die ganzen Ersatzfliesen, die Farbtöpfe, das Werkzeug, die Winter-Fußmatte für den Hausgang, die 3 Planen, den Bollerwagen, der ja außen im Regen auch nicht besser wird, die Besen und das Putzmittel und was sonst noch so rumflog. Jetzt kehrt da endlich mal Ordnung ein!

Bis um 9 Uhr nachts räumte ich rum, da tauchte der Armin auf. Der war ziemlich frustriert und wollte seinen Frust beim Reiner abladen. Da machte ich Feierabend und überließ die Herren ihren Depris.

Meine erste Tomate wird rot! Am Küchenfenster hab ich nämlich 3 Tomatenpflanzen. Die hab ich mir im Frühjahr für 1,49 € in der Norma gekauft und jetzt sind die wirklich eineinhalb Meter hoch geworden und haben ein paar Tomaten dran hängen. Na ob man die wirklich essen kann?

Aber die Mausfamilie macht mir Sorgen: Noch immer kommen keine Jungen aus dem Nest. Lt. Internet sollen sie am 6. Lebenstag das Nest verlassen und rumzuhupfen anfangen, aber nichts lässt sich blicken . Gestern hat die Mausmama einfach mitten im Käfig vor dem Grashäuschen gepennt, in dem das Nest ist. Na, vielleicht passt sie nur einfach nicht mehr mit rein? Find ich seltsam, dass sie sich nicht zu ihren Jungen legte.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Rafa,

hast Du zwischenzeitlich schon eine Idee, woher die Feuchtigkeit kommt?
Das behälst Du doch hoffentlich im Auge. Nicht, dass Dir Dein schönes Kellerabteil unterm Hintern wegschimmelt.

RAFA hat gesagt…

Natürlich bleib ich da dran! Ich habe grad schon mindestens mal einen Ventilator auf eBay ersteigert. Den stell ich dann mal da hin, um die Wand erst mal wieder trocken zu blasen. *total frustriert, mein schöner Keller, heul*