Sonntag, 1. Dezember 2019

Blutfest - mit Debauchery

Aaaah, seit 3 Wochen freu ich mich schon drauf. Eigentlich hab ich ja schon am 14. gedacht, dass am kommenden Wochenende das Blutfest wär, aber da hatte ich mich vertan. Am nächsten Wochenende war es dann wieder nicht, aber endlich an diesem Freitag, da war es dann tatsächlich!

Am Freitagfrüh in der Arbeit war ich fürchterlich müde. Ich gähnte in einer Tour. "Ach, heut abends wirst du bestimmt wieder ganz schnell wach" sagte meine Kollegin. Naja, ich weiß nicht: als ich heim kam, hätt ich mich am liebsten abgelegt, so müd war ich. Um 19 Uhr sollte ich im Sugar sein, weil dort wartete die Sandra, die noch nie im Cult war und nicht wusste, wo sie hin musste. Also u-bahnte ich dann mal ins Sugar. Da saß ich so in der U-Bahn mit meinen Springer-Stiefeln und hardcore-Dress... allmächt, da glotzen einen noch immer alle möglichen Leute komisch an, es ist fast wie damals in der Pubertät. Ja, da hatte ich wieder ganz das Gefühl, ich käme jetzt "heim" als ich endlich beim Sugar war, weil dort glotzt keiner. Die Sandra wartete schon drin.

Sandra und ich u-bahnten also zur Stadtgrenze - direkt durch die Innenstadt, wo vor ner Stunde grad der Christkindlesmarkt eröffnet wurde und die ganzen Stinos nun mit ihren Blagen in der U-Bahn den Heimweg antraten. Allerdings waren da auch drei schwarz-metallisch gestylte Mädels, die sich dann schon in der U-Bahn direkt neben uns stellten. Die kamen sich wohl auch recht verloren vor.

Beim Aussteigen an der Haltestelle quatschten sie uns dann an, dass sie nicht von hier seien und nicht wüssten, wo sie hin müssten und wir wollten doch bestimmt auch zum Blutfest: ja klar, aaaarggghhhh groaaar! Also liefen Sandra und ich voraus, die Mädels hinterher.

Als wir dort waren, kam auch alsbald die Ines: wow, hatte die sich krass gestylt! Sehr stylisch, wirklich! Gefällt mir! Haha, der Taxifahrer hätte ganz komisch geschaut als sie eingestiegen war, meinte die Ines. Ja, das kann ich mir vorstellen !

Der Cult war ausverkauft. Als Warmup startete gleich diese Band: Surface. Das waren zwar die Ersten, aber die waren echt nicht schlecht und ich kaufte mir gleich ne CD von ihnen.

Die anderen beiden waren nicht so der Burner, aber dann kamen Debauchery: auf die freute ich mich doch schon ewig und drei Tag!! (wie bescheiden man wird, wenn nur mal wenige Wochen keine Festivals laufen )

Ach, Debauchery waren klasse!

Kurz ausgeholt für die Story:

Ich bin ja jetzt a alte Henna, nä, und dann hab ich auch schon Zipperlein und allerlei Körperersatzstücke (medizinisch: "Hilfsmittel") und weil ich so duushörad bin, war ich neulich bei Geers vorstellig und habe mir ein Hörgerät angeguckt. Der Verkäufer und ich laberten also so über das Gerät und er sagte schließlich, man könne das mit dem Handy über Bluetooth koppeln und da sogar Musik hören. Er langte mir das Hörgerät hin und sagte: "Hören Sie mal, da läuft grad Kreator" Was läuft da? Kreator? Naja, und so kamen wir ins Gespräch und ich sagte irgendwann, dass ich das Hörgerät nur für die Arbeit bräuchte, weil kommendes Wochenende sei ich auf Debauchery und da brauch ichs wohl nicht. "Was?" sagte der Verkäufer, weil ER sei AUCH auf Debauchery.

Oh!

Also jedenfalls lief ich na so durch die Leute und da erkannte ich tatsächlich den Hörgeräte-Verkäufer - vorher noch mit weißem Hemd und Krawatte, jetzt mit Kutte - der mit seiner Freundin durch die Halle zog. Na, irgendwie ist das schon witzig: bin gespannt, weil am Dienstag habe ich dort wieder einen Termin .

Im Bild rechts ist natürlich nicht der Hörgeräte-Verkäufer, sondern der Gitarrist von Debauchery, der dann irgendwann in die Leute lief bis ganz hinter an die Bar und von dort aus spielte, mei, das war klasse!

Als Headliner kamen dann noch Eisregen. Naja, die hatte ich ja schon dieses Jahr einige Male gesehen, mei.

Es wurde spät. Es war schon kurz vor 1 und Eisregen spielten immer noch. Sandra hatte ordentlich einen Zacken in der Krone und ich war nun auch nicht mehr nüchtern: Wollen wir versuchen, noch die letzte U-Bahn zu erreichen? Schaffen wir nicht mehr... wir torkelten aus der Location und just in dem Moment kam ein Taxi daher gefahren: Los, nehmen wir das Taxi! Also ließen wir uns vom Taxi Richtung Innenstadt fahren. Am Plärrer stieg ich aus und lief gar heim, während das Taxi mit der Sandra weiter zum Sugar fuhr. Au, weia, war ich platt und müd und fertig! ...aber es war wieder mal ein richtig geiles Event!

Jetzt ist dann 4 Wochen nix mehr!
Das Nächste ist erst Lucifer Rising in Lichtenfels mit Venom! ...aber da freu ich mich auch schon arg drauf. Vielleicht zelt ich dort? Mal abwarten...