Montag, 25. Oktober 2010

mein 1. Arbeitstag

Heut früh fuhr ich erst mal zur Zeitarbeit, meinen Arbeitsvertrag machen. Oh mei: 8,22€ wollten sie mir die Stunde zahlen! Ich konnte das dann etwas rauf-handeln und jetzt krieg ich monatlich (voraussichtlich) 10€ weniger als mein bisheriges Arbeitslosengeld. Mehr konnte die Tussi dort mir angeblich nicht geben. Garantiert hat sie sich auch noch verrechnet und ich krieg bestimmt noch weniger raus. Da wart ich mal meine erste Gehaltsabrechnung ab, oh no! Das ist schon krass, wenn's für's Arbeiten noch 10€ weniger gibt als für's Nixtun! Und da fragen sie sich, warum es so viele Arbeitslose gibt?

Und überhaupt auch: Wer soll denn davon leben können? Also wenn ich DA drauf angewiesen wär und davon auch noch eine Miete zahlen müsst, ja, meine Güte, wie will man denn damit durchkommen?

Na nun schau ich mal, ob mich die Spedition übernimmt, dann mach ich bei der Zeitarbeit sofort den Abflug. Darauf könnt ich gute Chancen haben, denn bei der Spedition geht zum 30.10. eine und für die suchen sie eigentlich einen Ersatz. Wenn sie mich allerdings nicht übernehmen, dann lass ich mich wieder rausschmeißen, sobald nächstes Jahr die Frostphase vorbei ist, weil für die Kohle lohnt sich das Arbeiten echt nicht, da renovier ich lieber wieder.

Das dumme Gekniggere und Für-blöd-verkaufen von der Zeitarbeitstussi hat mich wirklich geärgert.

Aber bei der Spedition war's lustig! Mann, da geht's ja voll zu wie früher: mit richtigem Papier arbeiten die noch, also nix alles-in-1000-Inboxen-eingescannt und sie haben auch keine 20 Laufwerke mit 5000 Unterverzeichnissen und sie erklären einem auch alles noch richtig und nicht bloß mit irgendeinem "Coach" mal ne Stunde "side by side" und den Rest sich-selber-beibringen anhand der Knowledgebase oder so und sie haben auch nicht für jeden Furz ein neu-denglisches Unwort. Doch, also da fühl ich mich für's Erste ganz wohl, dort.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

...*seufz* klingt ja richtig nostalgisch.Gute alte Zeit!!!

Auf der anderen Seite dachte ich, dass Du so ein Technikfreak bist und Dir die moderne Bürokommunikation eigentlich entgegen kommen müßte.

RAFA hat gesagt…

Das Problem ist nicht die Moderne, sondern das Chaos, das damit gemacht wird: Also mir ist ein papierner Lieferschein mittlerweile lieber. Der kann nur an 1 Stelle liegen und nicht verteilt über 10 Festplatten mit je 100 Verzeichnissen und davon jedes 20 Unterverzeichnisse und darunter noch alles x mal gelinkt und 20 x kopiert... :-(