Donnerstag, 14. Oktober 2010

Ino beim Zahnarzt

So gegen halbeins rief die Zahnklinik an. Ino ließ sich nämlich heute unter Vollnarkose sein Gebiss zurecht schieben, drum ließen sie ihn nicht mehr alleins auf die Straße und weil die Co in der Arbeit ist, sollte ich ihn abholen. Ich fragte ihn erst mal, welcher Tag heute ist. "Donnerstag" mumpfelte er. Aha: Die zeitliche Orientierung ist schon mal vorhanden, ein gutes Zeichen . Als wir aber draußen waren, fing Ino doch recht bedenklich zu schwanken an und meinte auch, er sei grad ziemlich gut drauf, hü-hühü hehe. Drum gingen wir mal lieber ganz gesittet an der Ampel über die Straße. Zuhause wollte sich Ino gleich ins Bett legen. Morgen darf er wieder hin, weil die mit den Ruinen in seinem Mund noch nicht ganz fertig geworden sind.

Da fällt mir ein: Ich müsst auch mal wieder zum Zahnarzt.

Kommentare:

Sue hat gesagt…

Armer Ino
Schaut ja ganz anders ohne Piercings aus!
Gute Besserung!

RAFA hat gesagt…

Ist mir grad eben erst aufgefallen: die Piercings sind draußen! Hui!