Freitag, 23. Juli 2010

Mäusehochzeit

Das Vorstellungsgespräch gestern war ganz seltsam: Ganze 45 Minuten blubberten wir rum. Sogar zu meinem bisherigen Gehalt sagte die Personalerin: "Da sollten wir hin kommen." Ja, wenn die da hin kommen, dann komm ich auch hin ! Allerdings ist das wieder voll der gefährliche und verantwortungsvolle Job - als Einkäufer! - ich wollt eigentlich lieber was Doofes .

Vom Germanischen Museum, wo ich mich im Kassen- und Rechnungswesen beworben hab, hab ich ne Absage gekriegt. Wäh, das hätt mir gefallen.

Die Taube hockt immer noch still auf ihrem Nest. Da piepst noch nichts, also das scheint noch zu dauern bis die Küken kommen.

Der Estrich ist zwar noch ordentlich nass, aber wenigstens fest. Regenwasser ist offensichtlich bisher noch keins reingeflossen, aber das sollte nun auch nichts mehr ausmachen.

Aus dem Mäusekäfig hört man gar nichts mehr. Meine beiden noch verbliebenen Mäuseriche finden sich ja gegenseitig kaum noch in dem großen Käfig. Da habe ich gedacht, ich sollte mal wieder auffüllen. Also radelte ich in den Garten-Dehner: Die hatten gerade nur weiße Mäuse und nur lauter Weiber . Also gut, damit mal wieder etwas Leben in die Bude kommt...

Vor mir war einer dran, der wollte 7 Mäuse und meinte, seinen Schlangen sei das Geschlecht egal. Was für ein krasses Schicksal für die Mäuse: 9 mal langt die Hand der Verkäuferin in den Käfig - die ersten 7 werden gefressen und die letzten 2 werden gevögelt. Wären sie Menschen, würden sie sich bestimmt fragen: "Warum ausgerechnet ich?"

Zuhaus entließ ich die beiden jungfräulichen Damen gleich mal zu den Herren. Eigentlich dachte ich, die stürzen sich gleich drauf, aber der Schwarze kam nicht mal aus dem Loch gekrochen.

Der Braune lud die Dame dann erst mal zum Essen ein.

Die andere weiße Maus blieb in der Schachtel hocken und pennte. Alsbald kam der Braune dahergekrabbelt und zog einfach bei ihr ein. Dann aber stiefelte er doch wieder der anderen hinterher. Und schon ist es passiert - am helllichten Tag: Unter heftigem Gefiepse hat er soeben seine Gene weitergegeben!

...und gleich schon wieder! Jetzt gehts ab! Alle 3 Minuten! Fiep fiep fiep fiep!

Nachtrag: der braune Mäuserich kann nun gar nicht mehr genug kriegen von seinem neuen Hobby. Guckt mal den entspannten Gesichtsausdruck, ist das nicht niedlich? Anscheinend können Mäuse uferlos, weil die machen nun schon seit 2 Stunden nichts anderes mehr.

Nachtrag II: Der Schwarze ist jetzt auch auf den Geschmack gekommen und vögelt mit. Der Braune ist nun total in Extase. Er versucht sogar, den Schwarzen zu besteigen! Nein, Baby, nur die Weißen kann man vögeln. Auf jeden Fall gehts da jetzt ab in dem Käfig.

Kommentare:

Araki hat gesagt…

Mach bloß keinen Film draus, sonst verklagen sie dich wegen Pornografie!

Gastschreibär hat gesagt…

:-) wenn die anderen 7 Mäuse die zur Opferung auserkoren sind wüssten das deine zwei nun den ganzen Tag vögeln gings denen gleich dreimal so schlecht. Denn die Ärmsten fiepen höchsten noch einmal.

doch nicht verzagen, das Leben geht einem früh genug an den Kragen.