Samstag, 10. Juli 2010

igitt, ne Maus ist gestorben

Iiiih: Als ich grad den Mäusen Futter und frisches Wasser geben wollte, sah ich im Eck vom Käfig so ein komisches Knäuel liegen. Ich konnt im 1. Moment gar nicht erkennen, ob das diese graue Hamsterwatte ist, die sie im Nest haben, aber dann... ich glaub, des iss a tote Maus! Also nahm ich mal nen Kochlöffel und fischte damit das Teil aus dem Eck. Es war tatsächlich eine tote Maus: nur noch der Rumpf, wo ist hier der Kopf, der Schwanz, die Beine? Haben das die anderen beiden gefressen, sowas löst sich doch nicht einfach in Luft auf? Igitt!

Nachtrag:
Hier ist ein Bild von der Maus vom April d.J.. Die hatte irgendwas an ihren Augen. Vermutlich war's was Ernstes . Also für ihr plötzliches Dahinscheiden kann ich nichts!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

jaja, frisches wasser geben wollte, alles klar...die liegt bestimmt schon seit vorgestern und weil das bestattungsinstitut sie einfach nicht abgeholt hat, haben die anderen schonmal mit dem leichenschmaus angefangen.

David hat gesagt…

Das hab ich dir doch schon gesagt wo ich das letzte mal bei dir oben war das mit der irgendwas nicht stimmt !

Chris hat gesagt…

Frag mal nach beim Holli....!
Aber Spass beiseite, Mäuse sind wirklich Kannibalen, was schwächere bzw. kranke Artgenossen betrifft!
Aber sicher, das es eine Maus war und keine Ratte?
Da war doch mal was...?

RAFA hat gesagt…

Stimmt, David: da war doch mal was?! :-D

Anonym hat gesagt…

vielen Dank für dieses wunderschöne, appetitliche Foto ;-). Aber mal im ernst. Das ist Dir das erst jetzt aufgefallen ist?? Du hast doch bestimmt mal zwischendrin das Streu gewechselt; und so schnell nagen die kleinen Freunde doch auch nicht!!?

Araki hat gesagt…

Hmmm, Mäuseschutzbund anrufen?

Fehlt ein Gedicht. Arbeitstitel: Die Maus ist tot! Rafa, ans Werk! ;)

Patrick Barmettler hat gesagt…

leute wie ihr die über sowas auch noch scherze und dumme sprüche bringen sollten keine haustiere halten egal welcher art.