Mittwoch, 7. Juli 2010

Compexx Finanz AG

Es hatte mich schon gewundert: Die Firma Compexx Finanz AG, bei der ich mich aufgrund eines Stellenangebots in den Nürnberger Nachrichten beworben hatte, hatte mir gemailt, sie hätten mich telefonisch nicht erreicht und ich soll mit ihnen Kontakt aufnehmen. Dabei war mir doch auf dem Handy die letzten Tage kein einziges entgangenes Gespräch angezeigt worden . Also rief ich an und bekam auch gleich einen Termin zum Vorstellungsgespräch, ohne dass die Tussi irgendwas Näheres von mir wissen wollte. Wenn ne Firma schon mal mich so schnell einlädt, dann kann das ja nichts Gescheites sein!

Ich googelte nach der Firma hier in Nürnberg und fand dazu nicht einmal eine Homepage, nur einen Branchenbucheintrag. Auf Googlemaps war die Firma in Eibach, irgendwo ganz hinten in einem Wohngebiet. Es war das letzte Haus in der Straße, danach kam nur noch Wald. Eigentlich war es mehr ein Wohnhaus, kein Firmengebäude, also komisch. Als ich klingelte, machte mir eine Tussi auf, meinte, ich soll hier noch Platz nehmen und einen Personalbogen ausfüllen. Auf dem Personalbogen standen dann schon so komische Fragen und das erste, was mir dazu einfiel, war: "Ob die nur meine Adresse verkaufen wollen?"

"Ich hab da mal ne Zwischenfrage" meinte ich "ist das hier was auf Provisionsbasis und mit Außendienst, oder so?" "Das auch." sagte die Tussi. Na, alles klar! "Ja, dann geh ich gleich wieder" meinte ich schnippisch, knallte ihr ihren "Personalbogen" auf den Tisch zurück und verschwand. Boah, hat die blöd geschaut!

Hatte ich mir schon gedacht, dass das ein völlig unseriöser Vertreterdreck ist, wo sie einem wahrscheinlich unter dem Deckmantel eines Jobangebots auch noch irgendwas verkaufen wollen. Argh, solche hab ich gefressen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi Rafa,

machst Du das jetzt mit dieser Maßnahme oder glaubst Du, daß sich das jetzt nicht rentiert für Dich??

RAFA hat gesagt…

Also die IHK-Prüfung werde ich nicht machen: Ich bin angeblich zu hibbelig (ADHS), dem Unterricht zu folgen *rolleyes*. Aber nun wurde ich ja weiter verwiesen an die deutsche Rentenversicherung zu einer Reha-Maßnahme und da wühl ich mich grad durch die Formulare und AGBs. Die habe ich alle noch gar nicht durchgelesen, geschweige denn kapiert. Das muss ich mir alles erst noch überlegen...

Anonym hat gesagt…

Momentino, also, daß mit der Soz.Phobie wegen Kundentelefonaten, das wissen wir ja jetzt schon. Aber bitte, wer hat Dir denn jetzt auf die Schnelle ADHS attestiert??
Wo gibt's denn so was?
Lauter Überraschungen :-/
Und was soll die Reha-Maßnahme?
Und dann ab in die Frührente, oder was? *kopfkratz*

RAFA hat gesagt…

Naja, der Typ von der deutschen Angestellten Akademie, der sagte, er sei zwar kein Arzt, aber er hält mich für berufsunfähig, weil ich viel zu hibbelig und nervös bin (das ADHS hab nur ICH mir dazu gedacht).

Was die Reha-Maßnahme soll, verstehe ich auch nicht. Das muss ich erst mal alles durchlesen, weil ich blick da auch nicht durch, was die mit mir machen wollen.

Araki hat gesagt…

Gut, dass du gleich wieder gegangen bist.

Anonym hat gesagt…

Hallo an alle,

also kurz zur compexx Finanz AG.

1) es gibt keine Ausbildung bei compexx Finanz AG sondern nur billige Seminare.

2) richtige Makler sind es auch nicht, die 15 Gesellschaften was die da haben mehr nicht, angeboten und verkauft wird immer das Gleiche.

3) Finger weg von einer Zusammenarbeit.

4) eine Seriöse Firma dring nicht nach Empfehlungen, außer dem ein Seriöser Makler fragt nicht nach Empfehlungen.

5) hol dir jemanden bei der Beratung einen der Ahnung hat oder Erfahrungen gemacht hat.

6) immer schön Zeit lassen

Wer die Firma GKM kennt ist auch die compexx Finanz AG den der Vorstand früher bei der GKM gewesen. Die Gelder kaputt Macher sind das. Wer die GKM und Santology kennt weis wo von ich spreche.
Aber entscheiden muss man immer selber wen Hilfe gebraucht wird reinschreiben.

Manne hat gesagt…

hallo,

also mal zum thema :
habe selber 10 Jahre bei der Bank gearbeitet, als angeblich seriöser Berater...Schwachsinn: ich hab keine auswahl an Produkten und wenn ich nicht eine gewisse Anzahl an Verträgen verkauft habe, bekam ich eine Abmahnung. Bei der Zweiten Abmahnung wurde ich gegangen worden und geagt ich solle mich woanders bewerben. So ich musste Leuten Produkte aufdrängen, bei denen ich selber wusste dass das Produkt nicht gut ist !!
Zur Compexx : Ausbildung gibt es da, mit anschließender IHK Prüfungen !!! und IHK Registrierungsnummer !! es dürfen nur die beraten, die ein Registrierungsnummer haben.
Produkte: Compexx arbeitet mit knappe 300 Gesellschaften zusammen !!
also Leute, keine Einträge machen wenn Ihr keine Erfahrung und Ahnung davon habt !!
Danke !

Anonym hat gesagt…

Hallo zusammen,

Ein freund von mir arbeitet bei einer Versicherung und hat mich gefragt ob ich lust auf einen nebenjob habe. Daraufhin hat mich compexx angerufen und ohne viel wissen zu wollen haben die mich zu einem Gespräch eingeladen. Nachdem ich gefragt habe was denn überhaupt auf mich zu kommt bei dem job hat er nur was von Datenverarbeitung gesagt und das es sehr vielfältig sei und ich es mir doch mal anhören soll...
Was sagt ihr dazu? Ist das wirklich nur mist?Weil dann kann ich mir den weg sparen, wenn das solche verarscher sind.

LG ramona

RAFA hat gesagt…

Also ich würd dir raten: spar es dir! Das ist die ganz normale, billige Versicherungsvertreternummer.

Anonym hat gesagt…

Hallo zusammen, habe leider leider leider einige Monate für diese Firma gearbeitet. Wurde auf Beratung geschickt obwohl, wie ich später erfuhr dieses gar nicht hätte dürfen. Das Protokoll unterschrieb natürlich immer der so genannte Chef. Anfangs wurde ich vom Team Leiter noch richtig gut betreut bis er merkte das ich nun alle meine Kontakte durch hätte, dann wurde ich fällen gelassen wie ne heiße Kartoffel. Dann ,leider erst dann , fing ich an die Firma zu Googlen und lass einige berichte die den meinen ähneln und kündigte sofort. Dann kammen nur noch Rechnungen . Gestern, nach fast 3 Jahren kam wieder eine und jetzt möchte ich mich wehren. Falls es noch jemanden so ergeht bitte ich um Rückmeldungen und Hilfe..Dankeee

Anna-Lena hat gesagt…

hallo! also mir ergeht is auch so,wie vielen hier! ... meine beste freundin und deren freund,machen derzeit ein praktikum bei compexx finanz. das erste was mir hier komisch vorkam:meine freundin hat nicht mal einen quali und deren freund auch nicht! und machen eine (laut compexx finanz) ausbildung zum wirtschaftsberater! die wollten NICHTS vin ihnen wissen.. und naja als wirtschaftsberater und angeblichen totaaaaaal guten verdienst, brauchst doch nen abschluss oder?? ja meine freundin muss jeden montag auf deren "seminare" von 19-21 uhr. und in dem seminar mussten sie angeben wie viele leute sie kennen!! warum wohl? ... ja das sie anderen dessen quatsch von der firma auch wieder erzählen können.. naja ich hab mir das mal angehört von meiner freundin. naja die sagte,ob ich ned lust auf ein GESCHENKTES geld vom staat hätte?? ... ich verstand die welt nicht mehr.. hja ich müsste nichts einzahlen,und bekomm am ende des jahres,geld von staat geschenkt!!! das kann doch nicht sein oder?! sonst muss man für alles kämpfen,und auf einmal?? meine freundin is natürlich hin und weg... "ja man verdient dann soooo unendlich gut und bla bla..." ich weiß echt nicht was ich machen soll!! meine freundin glaubt denen einfach alles,und das es keine betrügerei is...

RAFA hat gesagt…

Du kannst der Freundin bloß raten, dass sie um alles in der Welt nichts investieren soll! Wenn die mal irgendwann kommen und meinen, sie sollte ein Konto bei denen anlegen oder irgendwelche Wertpapiere kaufen oder sonst irgendwie Geld bei denen los werden, was sie dann x mal wieder reinholt, soll sie das bloooß nicht machen. Sie wär nicht die erste, die am Ende mit ner 5-stelligen Schuldensumme da sitzt und Jahre lang Schulden abzahlen darf, von denen sie definitiv nichts gehabt hat. Freilich hört sich so etwas meistens furchtbar toll an, aber dubiose Firmen suchen sich nicht umsonst finanzwirtschaftlich ungebildete Leute raus, die "nicht mal einen Quali" haben und ihre Methoden nicht durchschauen. Merke: GESCHENKT kriegt man NICHTS, auch nicht vom Staat, weil niemand hat Geld übrig, um es zu verschenken. Solche "Geschenke" sind immer nur Lockvögel und Bauernopfer.

Anonym hat gesagt…

Google mal nach OVB, DVB oder wie sie alle heissen mögen. Ich kenne viele Vertriebe und so schlecht wie hier 2!!! Leute schreiben is nicht. Glaubt ihr ein Makler hat bessere Produkte wenn er die selben Gesellschaften hat??? Erst denken und dann posten!!

RAFA hat gesagt…

Oh, mit Sicherheit gibt es NOCH schlimmere Klingelputzervereine und NOCH linkere Makler (ich halte im Übrigen ALLE Makler für Geldschneider) und freilich gibt es NOCH viel linkere Geldschneidereien und selbstverständlich gibt es auch noch viel, viel Linkeres als so eine Bauernfängerei mit irgendeinem Gemakel - aber hier gehts nun mal um DIESE Firma und IHRE dubiosen Inhalte und nicht um all die noch Schlimmeren.

Anonym hat gesagt…

Manno Manne, schön, dass du bereits nach schlappen 10 Jahren "gemerkt" hast, dass die "Bad Bank" Ihre Kunden verarscht. Den IHK-Zettel braucht jeder und kriegt man auch über seriöse Quellen. In Deutschland gibt es rund 125 Versicherer. "Knapp 300" ist also ebenfalls völlig richtig. Du bist MEIN HELD ;-)

Anonym hat gesagt…

Deine Freundin bekommt dort jeden Montag gehirnWäsche. War auch mal Mitarbeiter dort . Mir erging es wie dem ober deinem Beitrag

Anonym hat gesagt…

Am besten selber schlau machen. Und direkt zur jeweiligen vers. Oder Bank

Anonym hat gesagt…

Kann man gegen die nicht rechtlich vorgehen. Ich meine so wie die mit ihren Mitarbeiter umgehen

RAFA hat gesagt…

Das ist halt immer so eine Sache: dubiose Firmen sichern sich rechtlich meistens sehr gut ab. Ihre Machenschaften sind meistens ausgeklügelt legal oder mindestens im juristischen Graubereich. Mit psychologischen Tricks erreichen sie auch, dass ihren Opfern erst Jahre später überhaupt erst zu Bewusstsein kommt, was da gelaufen ist und DASS das eigentlich eine Sauerei war, hey! Meistens ist es dann viel zu spät, noch Klage einzureichen, weil Fristen verstrichen sind. Mindestens sind mittlerweile vom Opfer so viele dumme Verträge und Vereinbarungen unterschrieben, dass man rechtlich einfach nichts mehr dagegen machen kann.

Drum prüft mit dem VERSTAND, worauf ihr euch einlasst und lasst das Herz und eure Begierden und Träume außen vor! Am besten lasst es einen unbeteiligten Freund beurteilen, der das objektiv sehen kann und hört auf seinen Rat!

Anonym hat gesagt…

Verbrecher sind es definitiv nicht, ich habe dort 5 Jahre gearbeitet. Beraten darf nur jemand mit IHK Sachkundeprüfung. Alle Neueinsteiger werden erstmal zur Datenerfassung eingesetzt.
Und die Compexx Finanz hat keine eigenen Produkte sondern bietet nur ähnlich wie ein Makler die Produkte der deutschen Versicherungswirtschaft an. Und obwohl ich dort nicht mehr arbeite ist es Wirklich so, dass der Staat in Form von Staatlichen Förderungen Geld " Verschenkt".
Aber jeder muss Selber wissen wem er Traut. Aber eins kann man sich sicher sein Lieber zum Makler oder zur oder zu einem Unabhängigem Unternehmen... Und genau informieren... Den eine DVAG oder eine OVB ist es definitiv nicht..

Grüße von einem Insider

Anonym hat gesagt…

Gesellschaften beziehen sich nicht nur auf Versicherungen, dazu kommen noch die Banken,Bsk, etc.
er oder sie ist dein Held Du bist meiner.
Ich versteh diese Haarspalterei hier nicht,
kennt ihr diese Firma?
Kennt ihr, ihr Konzept?
ich denke Nein, dieses dumme Gerede hier, von nichts eine Ahnung haben und vor urteilen.
zum anderen, dass das Nürnberger Büro in einen Familien Haus ist, an irgendein Wald... Echt lustig :)
wenigstens haben die ein Büro die ach so tolle Dvag treffen sich bei ihrer Führungskraft daheim um kundenpotential und Kundentermine zu erarbeiten... Wahnsinn wie seriös ;)
erst mal schlau machen dann urteilen!!!!!

LG

RAFA hat gesagt…

Es geht nicht ums besondere Konzept dieser besonderen Firma - es geht um den ganzen Sauhaufen von Wucherern, Versicherungsvertreterquatsch, Bauernfängerei und dem ganzen dubiosen Geldhandel, der grundsätzlich keine "anständige Arbeit" ist, weil er darauf basiert, dass man ohne wirkliche Ware bzw. ohne tatsächliche Leistung den Gewinn vermehrt. Dabei wird immer jemand über den Tisch gezogen, meistens der ehrliche Arbeiter oder - wie im Fall von vielen Versicherungsvertreter- und "Drücker"-Aktionen - arme, dumme bzw. ungebildete Mitarbeiter, die hier von der Compexx-Finanz gezielt geworben werden. Dass irgendwelche andere Institutionen noch miesere Geschäfte machen und noch unseriöser sind, macht dabei das Kraut nicht fett, denn hier geht es nicht um die anderen, sondern um Compexx.
Das einzige Argument, das greift ist dieses: wenn jemand habgierig und noch obendrein so doof ist, dass er auf so einen Finanz-Mist herein fällt, dann gehört es ihm nicht anders!

Stellenanzeigen gratis hat gesagt…

Finde ich aber trotzdem nicht ok, warum die nicht nehmen. Naja, nicht ärgern, dann haben die eben Pech gehabt :-)

Anonym hat gesagt…

Hmm, also wenn ich mir das hier so durchlese bin ich echt erstaunt, wie tief eigentlich ein Niveau sein kann.

Ich komme aus der Branche und durfte vor meinem IHK-Abschluss niemand beraten. Aber wer weiß, vielleicht hab ich auch mit meinem BWL-Diplom absolut keine finanzwirtschaftlichen Vorkenntnisse, die man scheinbar als Medienfritze direkt mit der Immatrikulation in den Kopf getrichtert bekommt.

Ich berate meine Kunden sauber und korrekt und das nun auch schon seit mehr als drei Jahren, mittlerweile kommen die Leute auch so zu mir. Ich halte mich übrigens für seriös und spreche Empfehlungen nach wie vor an. Das nennt man Empfehlungsmarketing, und ich bin mir hier sicher, dass hier jeder schon mal seine Mutter für eine 10%-Rabattgutschein verkauft hat.(oder wie ist das bei brands for friends, bspw.)

Es ist sicher nicht jeder für den Job gemacht, aber hier zu behaupten, das wären alle Abzocker und Verbrecher, und dann den Bankberater beneiden, weil der so einen ehrlichen Beruf hat... Nja Doppelmoral und Unwissenheit ist scheinbar in! :)