Mittwoch, 1. Juni 2011

Kündigung gekriegt

Die Gitarre riecht noch voll nach frischem Lack. Um überhaupt spielen zu können, hab ich mir jetzt 3 Fingernägel an der linken Hand ganz kurz gestutzt. Schaut a weng blöd aus, aber man muss halt Opfer bringen, nä?

Ich hab mich jetzt an "wish you were here" vergangen und übe daran fleißig. Es klingt alles noch recht scheppermäßig, aber es wird schon langsam besser. Leider tun mir grad die Fingerkuppen derartig weh, dass ich die 1. Strophe immer bloß 1 x spielen kann und dann wieder ne Stunde Pause brauch.

Gerade eben hab ich auch die fristlose Kündigung "...aus wichtigem Grund" von der Zeitarbeit aus dem Briefkasten gezogen. Also werd ich morgen ganz früh aufstehen müssen und gleich aufs Arbeitsamt rennen.

Kaum hab ich den Stress mit der Arbeit los, schon hab ich auch kein Bedürfnis mehr, andauernd zu fressen und wieg schon 1 kg weniger als noch vor 3 Tagen ! Auch das Antidepressivum werde ich jetzt ab sofort wieder absetzen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ist morgen nicht "Fronleichnam"?
Ich meine nur. Nicht, dass Du morgen dann umsonst früh aufstehst?

RAFA hat gesagt…

Was *erschreck*? Ist morgen ein Feiertag?? Nein, also bei mir im Kalender steht zwar "C.'s Himmelfahrt", aber der Tag ist nicht rot markiert.

Anonym hat gesagt…

Ja, Du hast Recht. Morgen ist Christi Himmelfahrt. Fronleichnam ist am 23.06.11. Aber auch Christi Himmelfahrt ist soweit ich weiß ein gesetzlicher Feiertag. Demzufolge dürften die Ämter geschlossen haben.

RAFA hat gesagt…

Du hast Recht! Grad war ich noch schnell einkaufen und hab die Kassierin gefragt: Morgen ist ein Feiertag. Ja gut, dann geh ich halt übermorgen aufs AA.

Anonym hat gesagt…

Hat das Antidepressivum was gebracht?
Und muß das, wenn es ein klassisches Antidepressivum ist, nicht ausgeschlichen werden?

RAFA hat gesagt…

1. ja - es hat was gebracht, das hab ich deutlich gemerkt.
2. Ich weiß, dass man es eigentlich auströpfeln lassen sollte, aber ich werd jetzt wohl nicht gleich sterben, wenn ich es abrupt absetze: weg mit dem Giftzeug!

Anonym hat gesagt…

wie hat das Medikament gewirkt?
wird man da fröhlicher, angstfreier,
optimistischer? oder wie kann man sich das vorstellen?

RAFA hat gesagt…

Kommt drauf an, was man nimmt, gibt solches und solches. Also meins heißt Insidon, es ist gegen Angst und Panikattacken und gegen Schlafstörungen. Wenn ich genug davon genommen hab, wurde ich chilliger, langsamer und die Panik blieb aus. Stressige Situationen empfand ich dann zwar weiterhin als unangenehm, aber nicht mehr als bedrohlich. Um den Stress und die Anscheißerei in der Spedition allerdings wirklich auszuhalten, hätte ich mich da jeden Tag randvoll damit pumpen müssen, und es hat ja auch Nebenwirkungen wie (ausgerechnet) Gewichtszunahme und Verstopfung. Gegen Verstopfung hab ich zwar erfolgreich das Karamalz gesoffen, auf das ich eigentlich Dünnschiss krieg, also hat schon mal DAS wieder gepasst - nur: von Karamalz nehm ich auch noch zu! Also eine Dauerlösung war das für mich eh nicht.