Dienstag, 20. Oktober 2009

Türen gekürzt

Gestern kam der David rauf, denn er musste ein Formular ausfüllen und brauchte da von mir noch ein paar Daten zwecks der Wohnung (Quadratmeter, Baujahr, meine Bankverbindung, etc.). DAS ist das Buch von Formular, das David ausfüllen musste. Naja, aber wenn er dafür 200 Euro kriegt, dann lohnt sich das schon.

Mindestens einmal pro Seite musste David seinen Namen hinschreiben. Es reicht ja nicht, den bloß 1 x anzugeben, weil die vom Amt kapieren das halt sonst nicht. "Kinder unter 25 Jahren..." stand da und David freute sich schon, ist nämlich erst 24. Aber nein! Damit sind nur die eigenen Kinder gemeint, also gibts keinen Bonus.

Da füllte er aus und fluchte und schimpfte. Nach verrichteter Ausfüllarbeit gönnte er sich ein Whiskylein.

Außerdem hat David gestern beim Moe zu arbeiten angefangen. Da seht ihr den David in der Metzgermontur. Die ist aber schön weiß! Viele Schweinehälften hat er darin noch nicht zerteilt...?

Allemal wollte ich heute um 11 runter zu David, um die Türen abzuschleifen. Seitdem das Laminat verlegt ist (also schon immer, seit eben Rainer damals eingezogen ist) schleifen die Türen nämlich am Boden. Also rückte ich heut mit der Flex an und wollte die Türen kürzen. David hängte sie mir aus.

Da schliff ich und schliff... Als ich meinte, ich könnte nun genug drunten haben, hängte David die Tür mit Müh und Not wieder ein. Aber sie kratzte immer noch leicht am Boden. Also wieder raus und weiterschleifen. David schaute dann, dass er fort kam und verschwand. Also haute ich den Basti raus, die Tür wieder einzuhängen. Beim 2. Mal hatte es geklappt: Nichts schleift mehr!

Da machte ich auch gleich die Wohnzimmertür kürzer, die ging nämlich nicht einmal mehr zu, weil der Boden sie stoppte. Zum Glück war die nicht so massiv wie die Eingangstür und ließ sich leichter bearbeiten. Ich kriegte sie sogar selbst wieder in die Angeln, und es knarzte nix mehr am Boden! Klasse hatte ich das gemacht, war wieder ganz stolz auf mich. Nur ziemlich staubig war ich dabei geworden. Rechts seht ihr mich mit meiner Flex. :-)

Beim Portas kostet einmal Türenkürzen ja 140 Euro. Da hatte ich mir heute 280 Euro gespart! Drum ging ich dann gleich zum Shoppen in die City.

Kommentare:

Chris hat gesagt…

Türen abflexen?
Also früher habe ich a Tür nur abgeschliffen und/oder eine Beilagscheibe eingelegt!

David hat gesagt…

ja anders gings nicht, im wohnzimmer die tür hat man nichmehr zu gekriegt und die wohnungstür war auch hart an der grenze, jetzt gehts alles super, hab vorhin ausversehen die tür voll zugeschlagen, bins garnich gewohnt das man da keine kraftanstrengung mehr hat

Gastschreibär hat gesagt…

Beilegscheiben oder Abschleifen war gestern :-) Heute greift Frau zur Flex. Wie sagte schon Tim Taylor von Binford? Mehr Power.

RAFA hat gesagt…

Waren doch schon 2 Beilagscheiben drin. Wär ja sonst OBEN nicht mehr zu gegangen :-)

Chris hat gesagt…

Ohhh :-( Hmmmmm???? Also ich hätts bestimmt mit meinem Multi-Allzweck-Vielseitig-Verwendbaren Händy probiert!!!!

RAFA hat gesagt…

Mensch, des hättst eher sagn müssen!! *LOL* Aber werden da nicht die Rasierklingen stumpf? ;-)

Chris hat gesagt…

Das mit dem Rasieren lag doch nur daran, das die Akkus fast leer waren! Deshalb wars ne sche*** Rasur. Aber etze, nachdem neue, atomarbetriebene Power-Hochleistungs-Akkus drinnen sind, kann man flexen, sägen, bohren, ...
Aber leider nimmer mit telefonieren. :-(