Freitag, 16. Oktober 2009

Ofen im Waschhaus

Es regnet und kalt iss :-(.
Was machen wir?

Ino kam auf die Idee, den alten Ofen aus meinem Privatkeller ins Waschhaus zu verfrachten. Man könnte dann ein Feuerchen schüren und einen Glühwein drauf heiß machen. Wenn ich ja dann verputzen will, ist es beim Arbeiten auch nicht so kalt und der Putz trocknet dann auch eher. Da hatte er Recht. Drum holte Ino noch Basti und David und die schleppten den alten Ofen rüber.

Zuerst meinte Ino, wir sollten zum Praktiker vorfahren und ein Ofenrohr kaufen, aber ich meinte, bevor ich da was investier, möcht ich erst mal wissen, ob es überhaupt auch funzt. Wir sollten einen Probezündel machen.

Aus dem Hausgang holten wir den Papierkorb mit der Reklame und stopften damit den Ofen voll. Ino legte Feuer.

Es brannte schon, aber der Qualm zog nicht hinten raus zum Ofenrohr, sondern irgendwie oben bei den Ofenplatten ... wo wir doch dann später unseren Glühwein draufstellen wollten!

Aber so machte es schon einen sehr gemütlichen Eindruck: richtig heimeliges Feuer im Kohleofen so wie früher!

Bloß WARM wurde es nicht :-(.

Stoff zum Verschüren haben wir auch genug und notfalls könnt mans ja auch mal mit der Grillkohle probieren, die wir noch vom Sommer übrig haben.

Langsam aber gabs richtig dicke Luft. Ruß im Gesicht - Qualm in der Nase. "Lass uns rausgehen" meinte ich "da holen wir uns ja noch ne Rauchvergiftung!"

Von draußen beobachteten wir, wie der Qualm unter der Plane vorkam. Vielleicht qualmte es ja nur so, weil der Ofen schon so lang nicht mehr in Betrieb war? Ino meinte auch, mit Kohle würd das nicht so qualmen, weil die kokelt halt einfach nur so vor sich hin. Wie kriegt man das verdammte Ding qualmfrei und dicht? Dann lohnt sich's auch, ein Ofenrohr zu kaufen und den Ofen richtig zu installieren.

Vorerst machen wir also unseren Met lieber weiterhin in der Mikrowelle heiß...

Kommentare:

Gastschreibär hat gesagt…

Ruß und Asche raus, Deckelauflage ein wenig von Rost befreien und wenn dann noch das Loch auf ist wo das Ofenrohr hinein sollte :-) ja dann "zieht" so ein Ofen auch richtig und qualmt da wo er soll, am Schornstein.
Heb doch einfach mal ein Feuerzeug ans Kaminloch - zieht die Flamme deutlich nach innen, funktionierts ;-)

RAFA hat gesagt…

Ach, ich hab mich entschieden, doch lieber einen elektrischen Heizlüfter zu nehmen für die paar Mal, wo ich da unten Wärme brauch. Wir stellen den Ofen einfach wieder rauf und ich lass ihn im Frühjahr entsorgen.