Dienstag, 19. April 2011

alte Freunde

Mei, welch ein wunderschönes Wetter! ...und ich muss zur schönsten Zeit des Tages, nämlich nachmittags um 15 Uhr zu dieser soziopathischen Chefin ins Büro und bei der Eiseskälte, die die ausstrahlt, arbeitend herumvegetieren. Ich kann's kaum erwarten, bis unsere Neue aus dem Urlaub kommt und ich flieg.

Allerdings hab ich das heute noch mal mit der Nici durchgequatscht und die rief den Urlaubsplan auf: Wenn die Neue vom Urlaub kommt, geht sie (die Nici) ne Woche in Urlaub, danach hat die Chefin 2 Wochen Urlaub, dann die Frau D. und dann noch die M. Das heißt ja im Ernstfall, dass ich all die Zeit noch da bin, um die Urlaubslücken zu füllen - also unter Umständen bis Juni und Juli!? *erschreck*

Immerhin hab ich gerade meine "kurze" Woche, d.h. die Nici hat Schlussschicht und ich kann etwas eher gehen: Da hab ich doch gestern und heute zum Feierabend tatsächlich noch Tageslicht eingefangen! Mei, seit einem halben Jahr seh ich nach Feierabend nur noch die Nacht.

seltsames Auftauchen alter Freunde

Beim Heimfahren in der U-Bahn traf ich meinen alten Kumpel, den Mike. Grad vor einigen Tagen fand mich - seit ca. 20 Jahren - auf dem Facebook der dazugehörige alte Kumpel, der Didi. Jetzt würd nur noch die Geri fehlen (Geri, wo bist du? Kennt jemand eine Geraldiné Launay aus Rennés in Fronkreisch?) und wir hätten unsere Groovy-Clique von 1990 wieder zusammen!

Gestern um ungefähr 23:30 klingelte mein Handy. "Hier ist der Dieter" krächzte ne ziemlich bedüdelte Stimme. Welcher Dieter?

Allmächd, da fiel's mir wieder ein: 1981 (!) zog ich - damals dauerbekifft - mit Dieter und Attila - ebenso dauerbekifft - in der Gegend rum. Dieter kaufte sich so ein blödes, altes Auto für 500 DM und wir wollten damit nach Hamburg fahren (voll die bekiffte Idee, hey). Schon in Herzogenaurach blieb die Kiste stehen, da scherten wir uns nichts drum und trampten einfach weiter. Wir kamen dann tatsächlich auch in HH an... Mei, waren das Zeiten, hey! Das ist doch alles schon gar nicht mehr wahr!

Gesucht wird nun Attila, der dann irgendwann nach Berlin gezogen ist und dort verschollen ging. Kennt jemand vielleicht einen ungefähr 50 Jahre alten Rumänen namens Attila aus Berlin? Da hätten wir unsere Kiffer-Clique von 1981 wieder zusammen!

Mei, Leuz, Hilfe! ...ich bin so alt, es ist einfach schrecklich!



Als ich heim kam, fand ich dort grad noch den Rest der Grillparty vor, die dort heute veranstaltet wurde, während ich - natürlich - in der Arbeit saß.

Ino ist krank. Hier schluckt er gerade seine Medizin. Danach gab's Autorennen-Zocken im Hof.

Neulich hatte ich ja die Brandschutzschulung. Hysterisch, wie ich bin, hab ich mich gleich wieder einschüchtern lassen von der ganzen Fackelei und mir auf eBay gleich 2 Löschdecken ersteigert. Heute hab ich nun dazu auch noch Haken gekauft und die Löschdecken nun im Treppenhaus aufgehängt. Gegen Feuer sind wir nun bestens ausgerüstet.

Kommentare:

Gastschreibär hat gesagt…

Wäre nicht ein Feuer-"löscher" besser? Wen friert es schon wenn es brennt und braucht Feuer-"decken"? :-)

RAFA hat gesagt…

Feuerlöscher haben wir schon. Aber damit soll man nicht auf (brennende) Leute halten. Zum brennende-Leute-einwickeln hab ich - extra für Ino - die Löschdecken in XXL bestellt! ;-)