Montag, 15. Februar 2010

Herdplatte durchgerostet

Ich weiß gar nicht, warum ich heut früh (12:30 Uhr) schon in die Küche geschaut habe. Ja, ich glaub, ich wollte mir nen Kaffee machen... auf alle Fälle guckte ich zufällig auf den Herd, da war ein Loch. Im ersten Moment wusste ich - verschlafen wie ich war - gar nicht, was das sein soll, aber dann hatte ich's kapiert: Die eine Herdplatte war durchgerostet und über Nacht einfach in den Herd gefallen. Ja, so ein Mist! Das war noch dazu die, die noch am besten funktionierte, weil die rechts unten wird nicht mehr gescheit warm, die links oben stinkt total verschmort, wenn man sie an macht (da hab ich Angst, drum benutz ich die nicht mehr). Naja, nun kann ich nur noch auf der links unten kochen, aber ich koch ja eh nicht viel...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Rafa,

und wie wäre es mit einem neuen Herd? Ist vielleicht nicht verkehrt, auch wenn man nicht zur Hausfrauenfraktion gehört.

RAFA hat gesagt…

berechtigter Einwand! Naja, ich wart einfach bis auch noch die Spüle kaputt geht und dann mach ich eine Einbauküche rein. :-)

Gastschreibär hat gesagt…

das nennt man sparsam, einen Herd behalten bis er durchrostet :-) Ich mach sowas immer mit Autos.

RAFA hat gesagt…

Naja, das kommt auch immer auf die Prioritäten an: Haushalt hat bei mir Prio 75 ;-)

Thomas Kipping hat gesagt…

da hilft nur ein neuer herd ;P

mfg
thomas von kuechengeraete-22.blogspot.com
versicherung-wv.blogspot.com | versicherung-wv.de | applicate-soft.de