Samstag, 12. Oktober 2013

alde Daggel

Heut nachmittags bin ich trotz miesen Wetters ein bisschen in die Stadt. Ich wollte mir eine jeansblaue Fleecejacke kaufen, aber blau scheint momentan komplett out zu sein. Wirklich seltsam: Es gibt kaum etwas Blaues in den Boutiquen! Da hab ich mir halt ein Paar Schuhe gekauft, was soll's.

Von der Stadt aus bin ich zu den alden Daggeln in die Kofferfabrik. Aber da waren nur 3 Leute da, der Peter, der Eberhard und der Norbert. Naja, da setzte ich mich dazu und guckte, was sie für ein Thema hatten und um was es ging. Peter und Eberhard hatten festgestellt, dass sie in den 70ern beide in Berlin gewohnt hatten und unterhielten sich über die Berliner Szene. Toll - da konnt ich ja gar nicht mitreden.

Da kramte ich halt mein Fonepad aus der Tasche und guckte derweil, ob wer was in Facebook geschrieben hatte. Weil ich mit dem Fonepad noch nie in der Kofferfabrik war, hatte ich das WLAN nicht gleich dran und fluchte ein bisschen rum. "Jaja, Frauen und Technik" frozzelten Eberhard und Norbert. "Na, ich komm bloß grad nicht ins WLAN rein..." verteidigte ich mich. "Gibts hier WLAN??" staunten die Männer und zogen alle drei sofort ihre Handys raus. Sie pfriemelten rum und fluchten. "Männer und Technik!" lachte ich.

Also es ist schon schlimm, heutzutage: lauter moderner Krimskrams, lauter neue Medien und jeder hockt bloß noch mit dem Elektronikschrott in der Flosse rum und tippt vor sich hin. Es gibt überhaupt keiner IRL-Kontakte mehr, nicht mal mehr bei den alden Daggeln.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hast wohl schon vergessen, dass du noch eine Stunde mit dem Eberhard gequatscht hast!?! ;-))

RAFA hat gesagt…

ja! Eine richtige IRL-Stunde, offline! :-D