Sonntag, 22. Juni 2014

Bollerwagen gestrichen

Ich wollt heut vielleicht nach Bamberg fahren, weil da ist ja ein Hexenmuseum...

Ja, ich weiß, das wisst ihr wohl schon.
...und ihr könnt euch auch denken, dass ich wieder nicht nach Bamberg gefahren bin, weil ich hab bis 14 Uhr geschlafen und dann blieb ich noch bis 16:15 Uhr im Bett liegen und vollendete mein Zwiegespräch mit Satan-Ahriman, das ja vorgestern so vehement gestört wurde.

Ja, was mach ich denn heute? ...weil nach Bamberg fahr ich jetzt auch nicht mehr.
Na, ich könnte mal den neuen Bollerwagen streichen!

Ich machte mir eine Tasse Kaffee zum Frühstück, ging runter in den Hof und fing an, die Holzlasurfarbe möglichst gleichmäßig über den Bollerwagen zu verteilen.

Auf den alten Bollerwagen hatte ich ja zur (vermeintlichen) Diebstahlsicherung die Adresse drauf gemalt, aber das entpuppte sich als contraproduktiv, denn es wurden doch recht oft damit Sachen transportiert, von denen keinen was angeht, wo sie hingehören. Es meint ja sonst Google, bei uns werden hier jede Woche mindestens 5 Kästen Öttinger gesoffen! Nee, also so gehts nicht .

Drum malte ich den neuen Bollerwagen jetzt ganz neutral nur mit Holzschutzfarbe an.

Während ich noch pinselte, kam Rainer-Mama runter und setzte sich dazu. Kaum hatten wir ein bisschen gelabert, kamen Ralf und Flo. Ja gut, dann streich ich noch fertig und dann hol ich mal nen Met runter.

Da fing das Met-Gemixe schon wieder an und wir taten uns an den Met-Cocktails gütlich.

Schließlich kam auch noch Nille und setzte sich dazu und so becherten wir schon wieder ordentlich was weg.

Ralf fuhr dann schwere Geschütze auf und köpfte den Single-Barrel-Jacky, den er bekommen hatte. Einen kleinen Schluck hab ich auch probiert, aber - nein - ich bleib lieber bei den Scottish Malts.

1 Kommentar:

Frank hat gesagt…

Besonders dein Getränk sieht lecker aus :) Wenn du mal einen neuen Bollerwagen brauchst dann natürlich bei http://www.bollerwagen.com ;)