Sonntag, 9. Dezember 2012

Bembers am Christkindlesmarkt

Ratet mal, was dieses klitzekleine Tütchen Schokolade gekostet hat? (Es wiegt so ungefähr... naja, höchstens 200 gr)

Es kostete...: 12 €!

Ich hab das aber trotzdem gekauft, denn das kriegt die Gina, meine Uralt-Freundin aus Schulzeiten, morgen zum Geburtstag. Die hat mich freitags ganz kurzfristig auf ihre Geburtstagsfeier eingeladen, also hab ich da samstags noch schnell eingekauft.

Heute dann hab ich auf Facebook um 14:30 Uhr gelesen, dass der Bembers um 15:00 Uhr am Christkindlesmarkt ist und dort Weihnachtssterne verkauft für irgendwelche behinderten Kinder oder so. Soll ich jetzt da hin oder nicht? Als ich daraufhin zum ersten Mal an diesem Tag meinen Kopf vom PC wegdrehte und mich mit dem Gedanken anzufreunden begann, aus dem Haus zu gehen, stellte ich fest, dass es bitterlich schneite! Das heißt: ich muss sowieso raus und die weiße Scheiße da drunten wegschippen. "Habt ihr denn keinen Winterdienst?" wurde ich schon gefragt. "Doch! Haben wir" antwortete ich "...: MICH!" Ja, aus lauter Geiz, weil die &%$&/-Winterdienste ja pro Monat mind. 50 € Pauschale verlangen + für jeden Einsatz nochmal nen 10er, mach ich das seit ein paar Jahren selber. Ist viiiiel billiger!

Also hupfte ich runter und schaufelte Schnee. Ino grinste dreckig zum Fenster raus und guckte mir zu.

Anschließend hupfte ich in die U-Bahn und ubahnte in die Stadt. Es schneite in eiiiner Tour! Meine Güte, soll ich jetzt wirklich bei dem Sauwetter ausgerechnet DA rein??

Naja, wenn ich schon da bin...

An WELCHEM Stand stand jetzt der Bembers? Am Sternständerstand oder wie...? Wo issn des?

Nach einigem Rumgegucke fand ich den Stand. Da stand ganz einsam der Bembers mit einem Korb voller Sternchen und Glitzerzeug und fror sich den Arsch ab.

Leider ging mir genau in dem Moment bei meiner Kamera der Akku aus! Verzweifelt drückte ich auf den Einschaltknopf, aber nix ging mehr. "Sie müssen DA drauf drücken!" klugscheißte mir ein Mann in den Kram und wollte mir erklären, wie meine eigene Kamera funktionierte. Also sorry, sachtamal, schau ich'n sooo blond aus?! Da grichi vielleicht mein' Grant, echt! "Ich weiß schon, wie das an geht, aber der Akku ist alle!"

Zum Glück waren noch ein paar andere Bembers-Fans da und machten Bilder und so fotografierte mich der Fabian vom Bembers Fan Club.

Eine Weile stellte ich mich zum Bembers und guckte dem so zu, aber dann machte ich mich ne Ecke weiter und schlenderte über den Christkindlesmarkt. Hier seht ihr die 3 Grazien, äh Furien... naja, halt irgendwelche alten Weiber in scheußlichen Mänteln aus viel Haut von toten Tieren.

Das Wetter war wirklich scheußlich und langsam kriegte ich nasse Füße, da machte ich mich fort und hockte mich noch ne halbe Stunde zum Starbucks auf einen Kaffee. Aber dann war das Whisky-Tasting dran!

Der Klaus war heut nicht dabei, weil er hat sich den Arm entzündet und muss deswegen irgendwelche weißen Bonbons schnullen, die mit schottischem Whisky ungünstig korrelieren. Drum ging ich alleine hin.

Es war echt lustig und der Otto erzählte uns viele interessanten Sachen über den Whisky und auch über Sherry, dass die in Kalifornien zwar Whisky, aber keinen Sherry machen dürfen. "Wieso denn das?" fragte ich. Otto erklärte mir, dass Sherry ein spanisches Nationalgetränk sei und daher nur in Spanien hergestellt werden darf. "Wenn man ihn aber nun nach USA stellt und dort eine Weile lagert?" fragte ich. Nein, das geht nicht, und auch das konnte mir Otto anschaulich erklären: "Na, das ist in etwa so, als wenn ein Fürther mal eine halbe Stunde in Nürnberg ist. Drum wird er auch kein Nürnberger." Aha, ja also DAS sah ich ein!

Folgende feinen Stöffchen aus Schottland haben wir getastet:

  • North British, 20 Years, 1991/2011, Single Grain, Californian Sherry Butt, 50%, Signatory, 75€
  • Caperdonich, 20 Years, 1992/2012, Hogshead, 56,8% , Signatory, 82€
  • Glengoyne, 1998/2012, Sherry Hogshead, Malts of Scotland, 54,8%, 85€
  • Laphroaig Cairdeas, 51,2%, ca. 100,- €
  • Kilchoman, 2007/2012, German Bottling, 59,3%, 79,90€

Die letzten beiden Getränke waren einfach ultrafein, wow! Ich war begeistert! Da hat Klaus echt was verpasst!

Ja und als ich da noch so hockte und meine Whiskys genoss, bekam ich auf meinem feinen Smartphone eine Message, dass doch tatsächlich der Ino die weiße Scheiße weggefegt hat, die es in der Zwischenzeit vom Himmel gehaut hat! Na, das ist doch mal klasse, oder?!

Als ich dann endlich aus dem Irish Castle raus krabbelte war alles weiß von Schnee. So ein Motorradvergewaltiger hat tatsächlich in dem Süffwetter sein Moped unabgedeckt draußen stehen lassen! Das ist echt Mopedschändung vom Schlimmsten! Also manche Leute haben schon echt überhaupt kein Herz, schrecklich...!

Kommentare:

yerlik@gmx.de hat gesagt…

Hi Rafa,
wieso wälzt Du nicht einen Teil Deines Winterdienstes auf Deine Mieterlis ab?
Ist doch zulässig (Mietvertrag) ?!?
Winterliche Grüße ..
..Yerlik

RAFA hat gesagt…

weil ich sonst das Gescheiß hab, dass der&der nicht geschippt hat und der&jener schon und der das Salz von dem genommen hat und der&der überhaupt findet, dass viel zu wenig Schnee liegt, als dass man schippen müsste, dass dann die Schneetafel wieder verschütt ist und keiner hat sie und niemand schippt ... und überhaupt. Drum schipp ich lieber selber, da weiß ich wenigstens genau, wer es NICHT gemacht hat :-)