Samstag, 22. September 2012

meine Geburtstagsfeier

Das mit dem Fahrrad hat mir die ganzen Tage versaut und teilweise hing ich richtig depressiv drin. Sogar am Mittwoch, an meinem Geburtstag, war ich so matschig, dass ich am liebsten keinen gesehen und gehört hätt, mich in mein Bett verkrochen hätt und 3 Tage durchgeheult hätt. Geht aber nicht: Wenn man Geburtstag hat, muss man sich ja auch noch feiern lassen.

Bis gestern hatte ich mich dann wenigstens so weit in die Reihe, dass ich ins La Madera ging und mit ein paar Freunden meinen Geburtstag feierte.

Eingeladen hatte ich meine Schwester und meinen Schwager (leider brachte die ihren Mann aber NICHT mit), die Gina, die Manu und den Thomas, die Kuki und ihren Mann, die aber nicht kamen, weils ihnen grad gesundheitlich nicht gut geht (nicht nur ICH bin jetzt alt, auch die anderen haben ständig irgendwelche Zipperlein - ist ja tröstlich)...

...Ino & Co, die mich hinfuhren, und den Klaus.

...und ICH war natürlich auch da .

Renate und Odin kamen dann noch um halbacht nach, weil Renate bis 19 Uhr arbeiten musste. Da waren wir 10 Leute und fingen an zu futtern.

Erst mal glühten wir ein bisschen mit allerlei Apéritifs vor und dann schmissen wir uns in die Tapas: oh lecker - Scampis in Knoblauchsoße, Datteln im Speckmantel, Zucchini mit Käsesoße, oh wow, war das wieder schmackofatzig!

Nach dem Essen gings dann weiter mit exklusivem Tequila, noch ein Weinchen...

...Capuccino und Espresso.

Dann gab's noch lecker Nachtisch.

Naja, es ist so: momentan geh ich ja noch an Krücken, nä. Da kann ich nicht auf die Waage steigen, weil das ist viel zu wackelig. Drum hab ich momentan keine Ahnung, was ich wieg und das nütz ich nun einfach aus .

Am Schluss bekam ich noch einen Cocktail vom Haus mit einem Sternspeier drauf.

Ich hab auch teils wirklich GANZ tolle Geschenke gekriegt. Eine echte Überraschung schenkte mir meine Schwester: ein Ticket für das nächste Subway-to-Sally-Konzert. Leider muss ich dafür nach Fürth, weil das ist in der Stadthalle, aber das werd ich schon überleben... *g*

Ganz saumäßig toll fand ich auch das Geschenk von der Gina: Die hatte mir einen Naschzeug-Fresskorb zusammen gestellt und darin fand sich diese sonderbare Schokolade-Edition in Fahrrad-Form - ein Fahrrad, ein Dynamo, ein Fahrradhelm, eine Luftpumpe... das ist ja mal oberwitzig, was?! Das klaut mir jetzt mal bestimmt keiner, denn das fress ich jetzt und dann können mich mal alle Fahrraddiebe beim Kacken am Arsch lecken!

Erst als ich es heute zuhause auspackte, entdeckte ich auch noch diese kleine, niedliche Flasche Bunnahabhain in dem Fresskorb! Da hat sich Gina ja echt saumäßig Müh gegeben, meinen Geschmack und meine Situation zu treffen!

Erwähnenswert ist auch die 70cm lange Rechnung vom Gelage. Da kriegt man ja ein halbes Fahrrad drum ...aber was soll's!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ähnelt ihr euch auch vom Naturell her, Du und Deine Schwester?

RAFA hat gesagt…

Find ICH jetzt gar nicht, aber ich kann das wohl recht schlecht beurteilen.