Sonntag, 5. Dezember 2010

Ardbeg-Tasting

Wie jeden Samstag hockte ich heut erst mal mit der Renate beim Kaffeeklatsch. Wir waren heut beide recht gut drauf, weil irgendwie haben sich in letzter Zeit alle möglichen Probleme in Wohlgefallen aufgelöst und es geht uns richtig gut. Mei, da weiß man ja schon fast nicht mehr, worüber man tratschen könnt...?

Am Abend war Whisky-Tasting. Es war ein Ardbeg-Special und deswegen war's auch in Fürth, im Irish Cottage. Weil ich ja nun aber eine Mobi-Card hab, kann ich da ja einfach hinfahren. Zuerst wollte ich ja meinem Kumpel noch seine Stichsäge mitbringen, aber der meinte dann, es könnte nicht ganz so vorteilhaft ausgehen, wenn wir bedüdelt in der U-Bahn hocken und eine Stichsäge in der Hand haben: Texas Jig-Saw-Massacre?

Folgende Ardbegs haben wir getastet:

Ardbeg, 10 years Refill Sherry Cask 10424 Alambics Special Islay Malt, only 154 bottles, 59,4%, €60,00/Flasche
Ardbeg Distillery Bottling Rollercoaster Committee 2010, 57,1%, €70,00/Flasche
Ardbeg, 16 years, 1994, Bourbon Cask Cadenhead Authentic Collection, 55,4%, only 225 bottles, €70,00/Flasche
Ardbeg C.V., 1966-94, "The merry go round", Double Sherry Cask Finish, Regensburger Whisky Club, only 62 bottles, 47,3%, €150,00/Flasche
Ardbeg Distillery Bottling Supernova, 2010, 60,1%, €90,00/Flasche

Grad bei dem teueren, wo die Flasche 150 € kostete, teilten sich die Geister. Die anderen fanden, der schmeckt total schweflich und mein Kumpel hatte sogar die Assoziation zu "Inos Schweißfüße", aber MIR schmeckte gerade das Schweflige. Schwefel ist doch mal ne gute Alternative zu Torf, nicht wahr? Also sammelte ich die Whiskys von all den Leuten ein, die meinten, man könnt' das nicht trinken, und schüttete sie in mein Glas.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

inos füße?wer von euch pfosten hat denn schon jemals meine füße gerochen?ich glaub ihr verwechselt mich mit dem david.

Anonym hat gesagt…

es ging um den geschmack nicht den geruch ... Da würde ich mir schon eher gedanken machen