Samstag, 1. März 2014

Whisky-Messe

Abends fuhr ich mit der U-Bahn ins Messegelände raus. Die offizielle Whisky-Messe ist zwar erst Samstag und Sonntag, aber die VIP-Messe fängt schon Freitagabend an - und ich hatte ein VIP-Ticket. Trotz VIPs waren Unmassen von Leuten da. Am Eingang staute sich alles und als ich dann endlich ein Bändchen hatte und in die Halle konnte, war dasselbe Gedränge wie letztes Jahr. Schon ganz am Anfang sah ich ein paar Meter vor mir im Gedränge den blöden Glatzkopf von "X" leuchten, einem ehemaligen Teamleiter von mir, den ich so derartig zum Kotzen finde, dass ich noch heute wünschte, den Typen würde es einfach nur NICHT geben. Leider scheint X auch auf dem Whisky-Trip zu sein, denn schon letztes Jahr hatte ich ihn auf der Messe gesehen und auch bei irgendeinem Whisky-Tasting vom Otto war der mal dabei. Kann das blöde Arschloch nicht einfach auf Jack Daniels stehen, sagt mal?


Ich machte erst mal eine nüchterne Runde durch die ganze Halle und dann gab ich mir der Reihe nach folgende feinen Stöffchen:

  • Bowmore, 1995, Coopers Choice (sehr fein)
  • Laphroaig, 1996 (nicht so besonders)
  • Laggan Mill, Coopers Choice, Sherry Wood (sehr, sehr fein, lecker!)
  • Aberlour, 1992, Coopers Choice, (fein)
  • Laphroaig, Caurdeas (sehr, sehr fein, ganz arg lecker)
  • Coal Ila, Signatory, 1997 (weiß ich nimmer)
  • Bunnahabhain, 1989 (fein)
  • Bowmore, Vintage 2000 (hä?)
  • Ledaig, Bourbon Barrel, 2001 (örks, hä, weiß ich nimmer)

Dabei war ich am Ende stets fest davon überzeugt, dass ich erst 6 Whiskys hatte! Als ich dann später zuhause die Fotos nachzählte - ich hatte jede Flasche, von der ich probiert hatte, wohlweislich fotografiert, um nachher noch zu wissen, was ich da hatte - waren es ja doch 9! So kann man sich verzählen...

Aber wie gesagt, zuerst mal machte ich eine Runde durch die Halle. Eine Weile lauschte ich dieser Band. Dann schob ich mich aus dem Getümmel der Zuhörer und so mittem im Gedränge kam mir der X entgegen geschoben. Ich schaute gleich obligatorisch in die andere Richtung. "Hallo RAFA" grüßte mich X als wir auf gleicher Höhe waren. Ich hab bloß voll durchgeschaut, Luft kann nicht durchsichtiger sein. Argh, dieser Alptraum eines Kerls! Kann er nicht einfach in einem Whiskyfass ersaufen, Mensch?
Das war auch letztes Jahr schon so, da hab ich ihn auch einfach perfekt ignoriert, als er mich ansprach. Hat denn dieser Mensch überhaupt keinen Stolz, hey? *würg*

Das Eine dort sind ja die feinen Whiskys - aber das Andere, weswegen ich dort hin gehe, ist dieser phänomenale Süßwarenstand (der war auch schon letztes Jahr dort). Ich hab in meinem ganzen Leben noch nicht so derartig geiles Süßzeug gefressen wie das von dem Stand. Ich sammelte gleich eine dicke Tüte von dem Zeug, stellte mich an die Kasse und zahlte für meine Tüte 22 €. Ja, gut, so ganz billig ist das nicht. Aber dabei konnte ich nun auch endlich einen Flyer von denen ergattern und stellte fest, dass die natürlich auch einen Online-Shop haben: einfach geil, da werd ich mich wohl jetzt dran zu Tode fressen!

Nach dem Süßkram gab ich mir wieder ein Whiskylein und dann wollte ich was Derbes.

Da gabs doch auch tatsächlich einen Stand von einem Metzger, der in Whisky gebadete Wurst anbot. Ich kaufte mir gleich ein Schinkenbrot mit Bowmore-Geschmack und eine Ringelwurst mit Coal-Ila drin .

Eine Weile guckte ich dem da zu. Er malte für nen 10er Portraits von den Besuchern. Der fing immer bei der Nase das Malen an, ich fang bei den Augen an. Aber er hat eigentlich Recht...? So beobachtete ich den Maler eine Zeit lang und der Maler beobachtete mich. Am Schluss meinte er dann, ich sollt mich setzen, er malt mich - kostenlos. Also setzte ich mich.

Er malte und malte und am Schluss hatte er dieses da fertig gebracht. Das bin also ich. Ich gab ihm trotzdem nen 10er.

Natürlich traf ich auch allerlei lustige Leut vom Whisky-Stammtisch, vom Otto-Tasting, vom Dirk-Tasting, usw. Obwohl ich meinte, dass ich nun schon 5 Whiskys hatte, nahm ich halt dann einen 6. Whisky.

Dann nahm ich noch einen 6. und noch einen 6. ... ich muss mich irgendwie verzählt haben.

Dann hatte ich irgendwann genug und befand, dass es nun echt Zeit zum Abflug wäre. Also holte ich meine Jacke und machte mich in die U-Bahn. Als ich am Plärrer in die U2 umstieg, fand ich darin diese Gruppe fröhlicher Menschen, die offensichtlich auch von der Whisky-Messe kamen - erkenntlich durch die ganzen Gläser, die sie schwenkten. Sie erkannten mich auch gleich als Gleichgesinnten, weil ich hatte mein Glas noch um den Hals hängen. Da goss mir der eine von ihnen auch noch aus seiner Flasche ein, ein japanischer Whisky, den genoss ich dann noch in der U-Bahn. Au, das war mein 10.

Zum Glück habe ich von der U-Bahn-Station aus nur noch 20 Meter bis an meine Haustür... Eigentlich hatte ich ja vor, dass ich samstags und sonntags auch wieder hingeh, aber ich glaub, ich kurier jetzt erst mal meinen saftigen Kater aus .

Kommentare:

Gastschreibär hat gesagt…

:-) das Leben ist nur im Suff ertragbar. Ok, das stimmt so nicht ganz finde ich. Doch der Weg in den Suff ist lustig. Wenn nur das "Danach" nicht wäre :-)
Danke für den super Link zum Süßwarenparadies.

RAFA hat gesagt…

Ach Quatsch! :-.) Das Leben ist doch herrlich! :-D Also MIR gefällt es zur Zeit überaus gut :-)

Anonym hat gesagt…

Was ist denn das für ein furchterregender Mensch .. dieser X ??

RAFA hat gesagt…

eiiiiiin Depp ist das, ey! Es ist schon Jahre her, dass ich mit dem damals zamg'rumpelt bin, aber ich könnt immer noch kotzen, wenn ich dem sein blödes Fressbrett seh. Einfach a Depp.

Satan möge ihn mir aus dem Weg führen.