Donnerstag, 21. Februar 2013

Ino & Co ziehen aus

Jetzt ist es "amtlich" und alle möglichen Leute haben es eh schon mitgekriegt, drum darf ich's nun auch schreiben: Ino & Co ziehen aus :-(. Wohin, soll keiner wissen. Co hat ganz, ganz weit weg im tiefsten Bayern eine Stelle gefunden, drum krempeln die beiden jetzt ihr Leben um und ziehen weg von Nürnberg irgendwo in Richtung Alpen. Um dort eine Wohnung zu kriegen, hat sich Ino extra die Haare abgeschnitten, seine Piercings raus und einen Rollkragenpulli angezogen, damit man sein Tattoo nicht sieht. Ich hab ihnen dann noch ein Vermieter-Zeugnis ausgestellt: "Immer alles bestens gewesen, bloß a weng spießig" ;-) und jetzt haben sie da wirklich ne Wohnung gekriegt. Dort zahlen sie zwar das Doppelte als bei mir, aber naja.

Sobald also das Wetter besser wird, ich meine Trudl wieder aus der Garage geholt hab und vielleicht mal ein paar Tage frei hab, cruise ich da runter, Leuz! Da binni gspannt!

Aber jetzt gibts erst mal nen großen Umzug: Am Samstag wollen Ino & Co weg sein. Dominic und Sharika wollen dann von der 1-Zimmer-Wohnung in die Ino-Wohnung ziehen. Die muss aber erst renoviert werden, weil 2 Türen sind eingeschlagen - Ino musste da seine Aggressionen abreagieren für seinen seelischen Ausgleich, müsst ihr verstehen, nä - und die Küche muss neu gefliest werden, weil die Fliesen, die ich da mal reingepappt habe, sind wieder rausgehupft.

Da kommt jetzt wieder eine richtig fette Portion Trouble auf mich zu, au mei.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ah, ziehen sie vielleicht nach Kaufbeuren ins Allgäu? Auch da gibts ein paar Punker.

viel glück

Anonym hat gesagt…

Oh, da bist Du wahrscheinlich ganz schön traurig, wenn Deine Lieblingsmieterli ausziehen.

RAFA hat gesagt…

Ja, gescheit traurig bin ich da. Ich mein, sie sind ja nicht "aus der Welt" und wir werden auch weiterhin Kontakt haben, aber es ist so irgendwie das Ende einer Epoche. Gut, gut, die Partys haben ja mit dem vorletzten Jahr leider eh irgendwie aufgehört, aber jetzt ist das Ende irgendwie so "offiziell" :-(. Es kommt zwar sicherlich was Neues nach und ich bin auch schon ganz gespannt, auf welchen Trip ich dieses Jahr komme und da freu ich mich auch drauf, aber das ist momentan schon alles gescheit traurig :,(

Anonym hat gesagt…

Ja, nix bleibt wie es ist, ein ewiger Wandel. Manchmal ganz gut, manchmal aber auch traurig!
Hoffentlich leben sich Deine Ex-Mieterlis auch gut ein, da wo sie hinziehen.

RAFA hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
RAFA hat gesagt…

Na, ich weiß nicht...? Ich hab mir grad den Veranstaltungskalender von Ino & Co's neuer Heimat angeschaut: Kleintiermarkt, Kälbermarkt, Großviehmarkt, Kasperletheater, Johannespassion, Bürgerversammlung, Flohmarkt... holla, die Waldfee, dort geht ja echt voll der PUNK ab! :-D
Na, ich denk, die ersten 3 Tage ist das schon idyllisch und heimelig, aber dann wird's dem Ino aaaaarschlangweilig!

Anonym hat gesagt…

Kann doch nicht Inos Ernst sein, wegen einer Arbeitsstelle (!!!!), ich wiederhole, Arbeitsstelle, aus Nürnberg wegzuziehen ???

Da unten in Alpennähe ist doch nix los, da ist gar nix los. Was geht mit den beiden? Halte sie auf! Die werden da unten totunglücklich!

RAFA hat gesagt…

Es ist ja nicht SEINE Arbeitsstelle :-D, sondern die von der Co. Er unterstützt sie eben nach bestem Wissen und Gewissen dabei, ihn zu ernähren ;-)

Anonym hat gesagt…

Traurig, traurig... hoffentlich vereinsamt der Ino da nicht. Was soll er denn da den ganzen Tag lang machen? Lange halten die das nicht aus.